Hier geht es zu den Seiten unserer Ministerien

Letzte Änderung

Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung will der Bildungsförderung für Kinder eine langfristige Perspektive geben und die unterschiedlichen Aufträge von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen eng verbinden. Denn Bildung ist der Schlüssel zum Aufstieg.


Zu diesem Zweck ist in einem eineinhalbjährigen Dialogprozess und im Konsens mit den sechs Wohlfahrtsverbänden, den Kirchen, den kommunalen Spitzenverbänden sowie mit Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft der Entwurf der "Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein-Westfalen" erarbeitet worden.   Weiter...

 

 

Aktuelles

Praxisbroschüre zur Dokumentation der Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung erschienen

Im Rahmen einer zentralen Veranstaltung zum Abschluss der Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung  wurde unter dem Titel: „Mehr Chancen durch Bildung von Anfang an. Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung – Erfahrungen aus der Praxis“ eine Broschüre zur Dokumentation der Erprobungsphase veröffentlicht.  
In der nun vorliegenden Praxisbroschüre werden die vielfältigen Aktivitäten der Netzwerke während der Erprobung zusammengestellt. Sie spiegelt die individuellen Wege der Akteure vor Ort und deren unterschiedliche Herangehensweisen, Ziele, Meilensteine und Erfahrungen wieder. Die Beiträge wurden von den Netzwerken erstellt und gestaltet. Es ergibt sich ein buntes und praxisnahes Bild der gemeinsamen Bildungsförderung in den Netzwerken aus Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein Westfalen, welches die Erfahrungen und Erkenntnisse der Erprobungsphase für andere sichtbar macht.
Die Selbstdarstellungen der Netzwerke finden Sie in der Standortkarte. Die Praxisbroschüre als Ganzes können Sie hier herunterladen.

 

 

Zentrale Abschlussveranstaltung zur Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung
Nach dem ausführlichen und interessanten Erfahrungsaustausch auf den Regionalkonferenzen im Mai dieses Jahres, findet am 07. Dezember 2012 eine abschließende zentrale Veranstaltung für alle an der Erprobung Beteiligten statt, zu der alle Netzwerkakteure herzlich eingeladen wurden.

Ziel der Veranstaltung ist es, ihnen weitere fachliche Impulse für die Fortführung und Weiterentwicklung der gemeinsamen Bildungsförderung vor Ort an die Hand zu geben. Hierzu sind unter anderem ein Fachvortrag sowie die Präsentation der Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung vorgesehen. Auch die Praxisbroschüre zur Dokumentation
der Erprobungsphase, die die Selbstdarstellungen der Erprobungsnetzwerke und somit vielfältige Anregungen für die Praxis umfasst, soll in diesem Rahmen vorgestellt
werden.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 

Erprobungsnetzwerke nutzen Regionalkonferenzen zum intensiven  Austausch über die Erfahrungen aus der praktischen Umsetzung des Entwurfs der Grundsätze zur Bildungsförderung
Um die Erkenntnisse aus der praktischen Umsetzung der Grundsätze zur Bildungsförderung zu bündeln, fanden am 10.05 und am 15.05. zwei ganztägige Regionalkonferenzen in Münster und Köln statt.


Ziel der Veranstaltungen war es, den Vertreterinnen und Vertretern der Netzwerke Gelegenheit zu geben, sich über die Erfahrungen aus der Erprobungsphase auszutauschen  und sich weiterhin untereinander zu vernetzen: Für eine kontinuierliche Bildungsbiografie!


Im Rahmen der Veranstaltungen hatten die Netzwerke  zudem die Möglichkeit, gemeinsam an einem Steckbrief zu arbeiten, mit dem Sie ihr Netzwerk in einer Praxisbroschüre präsentieren. In der Praxisbroschüre , die im Herbst 2012 erscheinen soll, werden die Aktivitäten der Netzwerke gebündelt dargestellt und ihre Erfahrungen so auch für andere sichtbar.


Die Dokumentation der Regionalkonferenzen können Sie hier einsehen:

Regionalkonferenz Westfalen-Lippe am 10.05.2012 in Münster

Regionalkonferenz Rheinland am 15.05.2012 in Köln

 

 

Die Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung ist beendet – Ministerien bedanken sich bei den Netzwerken für Ihre Beteiligung

Die Erprobung der Entwurfsfassung der Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein-Westfalen ist beendet.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen bedanken sich bei den Erprobungsnetzwerken und allen Beteiligten herzlich für Ihr Engagement und Ihre zahlreichen Rückmeldungen zum Entwurf der Grundsätze zur Bildungsförderung. 

Regionalkonferenzen im Rheinland und in Westfalen-Lippe

Um die Erkenntnisse aus der praktischen Umsetzung der Grundsätze zur Bildungsförderung zu bündeln, finden am 10.05 und am 15.05. zwei ganztägige Regionalkonferenzen in Münster und Köln statt. Die VertreterInnen der Netzwerke bekommen so die Gelegenheit, sich über die Erfahrungen aus der Erprobungsphase auszutauschen  und sich weiterhin untereinander zu vernetzen: Für eine kontinuierliche Bildungsbiografie!

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.

 

 

12/2011: Workshop "Bewertung der Grundsätze zur Bildungsförderung"

Ist der vorliegende Entwurf der Grundsätze zur Bildungsförderung eine geeignete Unterstützung für die pädagogische Arbeit vor Ort? Mit dieser Frage beschäftigten sich am 24. November 2011 rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht zu einem der 67 Erprobungsnetzwerke gehören, die wissenschaftlich begleitet die Bildungsgrundsätze erproben.

Die ISA-Service-Agentur hatte Fach- und Lehrkräfte sowie weitere Interessierte in den Wissenschaftspark nach Gelsenkirchen eingeladen und diskutierte im Rahmen eines ganztägigen Workshops die Entwurfsfassung der Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein-Westfalen. Verschiedene thematische Diskussionsforen, u.a. in den Bereichen Ganzheitliche Förderung, Inklusion und Betreuung unterdreijähriger und übersiebenjähriger Kinder wurden angeboten.

Ziel des Workshops war, die Anregungen der Fachöffentlichkeit entgegenzunehmen, um den Entwurf der Bildungsgrundsätze noch einmal überprüfen zu können. Die ISA Service-Agentur und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport sowie das Ministerium für Schule und Weiterbildung bedankten sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Engagement und die konstruktive Mitarbeit im Rahmen des Workshops.

Weitergehende Informationen erhalten Sie hier.

 

Ende der Online-Befragung der Netzwerke

Die abschließende Online-Befragung der 67 Netzwerke durch die wissenschaftliche Begleitung der Hochschulen Niederrhein und Westfälische Wilhelms-Universität Münster ist beendet. Bei Interesse können Sie die Befragungsinstrumente hier ansehen und ausdrucken.

 

Auftaktbericht zur Strukturdatenabfrage

Zwei Forscherteams der Hochschulen Niederrhein und Westfälische Wilhelms-Universität Münster begleiten zurzeit die praktische Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung. Einen Auftaktbericht zur Strukturdatenabfrage legte die wissenschaftliche Begleitung nun vor.

Ziel dieser ersten Befragung war die Erfassung der Strukturen in den Erprobungsnetzwerken, mit denen die Voraussetzungen zur Umsetzung der Bildungsgrundsätze differenziert beschrieben werden können. Zudem wurden die Netzwerke über mögliche gesetzte Schwerpunkte und die Form und den Stand Ihrer Kooperation befragt.
 
Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Anregungen und Erfahrungen der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen zum Entwurf der „Bildungsgrundsätze“, der Chancen und Schwierigkeiten in der gemeinsamen Bildungsförderung und den Gelingensbedingungen wird Gegenstand einer zweiten großen Befragung sein.

Mit einer Rücklaufquote von über 92% haben sich die überwiegende Mehrzahl der Kindertageseinrichtungen und Schulen an der Onlinebefragung beteiligt. Für das Engagement und die Bereitschaft sich an der Befragung zu beteiligen, bedankt sich das Evaluationsteam bei allen Netzwerken ganz herzlich!

Download Auftaktbericht als PDF

Befragung der Fachberatungen und unteren Schulaufsicht

Die Online-Befragung der Fachberatungen und unteren Schulaufsicht im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der "Erprobung der Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen in Nordrhein-Westfalen" ist am 19.09.2011 gestartet. Bei Interesse können Sie sich die Befragungsinstrumente hier ansehen und ausdrucken:

Fragebogen Fachberatung | Fragebogen Schulaufsicht

Regionalkonferenzen gaben abwechslungsreichen Einblick in gemeinsame Bildungsarbeit

Zwischen dem 19.05. und dem 01.06.2011 fanden in allen fünf Regierungsbezirken ganztägige Regionalveranstaltungen für die 67 Netzwerkstandorte der Erprobungsphase statt. Die Präsentationen der Fachvorträgen zu den gewählten Schwerpunktthemen der Veranstaltungen in Köln, Essen, Bielefeld, Dortmund und Münster sowie die Präsentation der wissenschaftlichen Projektbegleitung durch die Hochschulen Niederrhein und Westfälische Wilhelms-Universität Münster zu ersten Ergebnissen der Strukturdatenabfrage finden Sie hier.

Wissenschaftliche Begleitung der Erprobungsphase startet 1. Befragung der Netzwerke:

Insgesamt 67 regionale Netzwerke aus Schulen im Primarbereich und Kindertageseinrichtungen erproben derzeit die Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in und an der Praxis. Die Erprobungsphase wird wissenschaftlich begleitet durch die Hochschulen Niederrhein und Westfälische Wilhelms-Universität Münster. Die erste Online-Befragung der Netzwerkeinrichtungen ist jetzt gestartet. Bei Interesse können Sie die Fragebögen für Kitas und Schulen hier ansehen:
Fragebogen Kita (pdf; 415KB) | Fragebogen Schule (pdf; 400KB)

Die Broschüre „Entwurf der Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein-Westfalen“ ist derzeit leider vergriffen und wird in Folge der Erprobung überarbeitet. Den bisherigen Entwurf der Grundsätze zur Bildungsförderung als pdf finden Sie hier: